Fonds Landschaft Schweiz (FLS) Fonds Suisse pour le Paysage (FSP) Fondo Svizzero per il Paesaggio (FSP) Fond Svizzer per la Cuntrada (FSC)

 

Vielfältiges Engagement in und für Waldlandschaften

Die neueste Ausgabe des FLS-Bulletins ist dem Engagement des Fonds Landschaft Schweiz für Landschaften gewidmet, die vom Wald geprägt werden.

Der Grundsatzartikel erläutert, weshalb der FLS einerseits Projekte fördert, die den vordringenden Wald zurückdrängen - nämlich: um die offene Kulturlandschaft zu erhalten. Er zeigt andrerseits aber auch auf, warum der FLS auch Aufwertungsprojekte für den Wald unterstützt – namentlich zur Erhaltung und Wiederherstellung traditioneller Waldnutzungen. Es werden beispielsweise Kastanienselven wiederhergestellt und Wytweiden gepflegt. Landschaftlicher, ökologischer und kultureller Mehrwert wird mit FLS-Unterstützung aber auch geschaffen, indem Waldränder aufgewertet werden und indem mehr Licht und Lichtungen in geschlossene Wälder gebracht werden.

Das Beispiel des Landschaftsprojekts Oberes Tösstal zeigt, dass dies auch seltenen Schmetterlingen hilft. Im Val Piumogna und im Val Bedretto dienen Aufwertungsprojekte von Lärchenweidwäldern auch dem sanften Tourismus und der Landwirtschaft. Neben den ausführlich vorgestellten Projekten im Zürcher Oberland und im Tessin macht das FLS-Bulletin Nr. 56 in Kürze in Wort und Bild auf rund ein Dutzend weitere geförderte «Waldprojekte» aufmerksam. Im Editorial erläutert FLS-Kommissionsmitglied Thomas Stirnimann, weshalb solche Projeket für die Qualität der Landschaft wichtig sind.

Hinweise auf die kürzlich neu gewählte FLS-Kommission, den geplanten 2. Schweizer Landschaftskongress und verschiedene Publikationen mit Bezug zum FLS runden die neueste Ausgabe der FLS-Zeitschrift ab. Sie kann kostenlos bezogen und abonniert werden; E-Mail an [email protected] genügt!


Bulletin Nr. 56